Hier gibt es eine breite Palette von Zusatzversicherungen.

Allerdings sind praktisch alle Versicherungen alters- und gesundheitsabhängig.

Ausnahmen sind Brillen- und Zahnzusatzversicherungen

Hier aber wieder eine Ausnahme:

Normalerweise wünschen meine Kunden die Unterbringung in einem 1-Bett oder 2-Bett Zimmer und Chefarztbehandlung.

Die Chefarztbehandlung gibts leider immer noch nicht ohne Gesundheitsfragen.

Die Unterbringung im Krankenhaus 1-Bett oder 2-Bett Zimmer ist aber seit kurzem möglich.

Oft ist es so, dass man in einem 4-Bett Zimmer untergebracht wird. Allein durch den Besuch der anderen Patienten herrscht oft eine große Unruhe, die der Genesung sicher nicht zuträglich sind.

Der Abschluß dieser Versicherung garantiert Ihnen die separate Unterbringung.

Natürlich wäre es schön, wenn auch andere Leistungen ohne Gesundheitsfragen versicherbar wären, jedoch ist dieser Tarif ein Schritt in die richtige Richtung.

Sollte das 1-Bett oder 2-Bett Zimmer nicht in Anspruch genommen werden, wird eine Ausgleichszahlung von 25 bzw 50 Euro pro Tag gezahlt.

Hier die Preise: Es gibt keinen Unterschied zwischen Mann und Frau.

Eintrittsalter: 0 – 19 Jahre1-Bett Zimmer 6,152-Bett Zimmer 3,22
20 – 29 Jahre9,854,67
30 – 39 Jahre12,455,05
40 – 49 Jahre12,795,39
50 – 59 Jahre17,237,85
60 – 69 Jahre30,4615,11
70 – 79 Jahre54,3330,90

Sind Vorerkrankungen mitversichert?

Die DKV Krankenhauszusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen leistet natürlich nicht für Versicherungsfälle, die vor Vertragsabschluss eingetreten sind. Doch was genau heisst das?

Dazu haben wir die DKV Krankenversicherung gefragt und eine Klarstellung zur DKV UZ 1 oder 2 Zusatzversicherung erhalten:

Klarstellung der Leistungspraxis für laufende Versicherungsfälle:

Für den Abschluss des Tarifs UZ ist keine Gesundheitsprüfung erforderlich. Das bedeutet, ein policierungsfähiger Antrag wird auch dann dokumentiert, wenn bei der zu versichernden Person (VP) schon gesundheitliche Einschränkungen vorliegen.
Führen diese Krankheiten zu einer notwendigen Heilbehandlung, sprechen wir von einem Versicherungsfall, der erst endet, wenn aus medizinischen Gründen keine Heilbehandlung mehr erforderlich ist. Dieser sogenannte laufende Versicherungsfall ist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.
So kann bei einem stationären Aufenthalt aufgrund einer bestehenden Krankheit die Frage aufkommen, ob die DKV für diese Erkrankung bei einer stationären Heilbehandlung leistet.

Zur Klarstellung gilt für die Leistungspraxis folgende Regelung:

Aus den UZ Tarifen besteht kein Leistungsanspruch für einen Versicherungsfall, der vor Beginn des Versicherungsschutzes eingetreten ist. Ein solcher Fall liegt vor, wenn ein Arzt in den letzten 24 Monaten vor Vertragsabschluss die Notwendigkeit einer stationären Weiterbehandlung in Erwägung gezogen hat.
Diese Regelung wird mit Wirkung des Vertragsabschlusses wirksam, d. h. sie gilt auch für die bereits nach Tarif UZ versicherten Kunden.

Trotzdem sollte man vor Abschluss dieser Versicherung darüber nachdenken, ob es wichtigere Versicherungen gibt, die beispielsweise die Existenz sichern.

Ich denke hier an die Erwerbsunfähigkeitsversicherung, die im Falle der Erwerbsunfähigkeit eine Rente bis zum 67. Lebensjahr bezahlt. Mit dieser Absicherung sichert man eventuell die Existenz der gesamten Familie.

Profitieren Sie noch heute von unserer langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet und rufen Sie uns kostenlos an unter 04741 603192 oder schreiben Sie eine E-Mail an bernd.doerrie@gmx.de

Das Büro ist in der Regel von 08:00 bis 22:00 besetzt.

Sie erreichen uns auch nach Feierabend und am Wochenende!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest